http://my.myblog.de/ap/users.herbsttochter/layout/vollprofi.php?session_id=b7b&blog_id=155498

Volle Fahrt voraus

Gute Tageszeit Internet. Heute schreib ich vom Handy da mein Mac sich endlich aktualisieren muss. Etwas langsamer is es schon. Worum es heute geht? Ich sag mal einfach Sochn. Seit gestern ist mein kaputtes Auto zuhause und die nächsten 2 bis 3 Wochen wird es gerichtet. Das Problem an der Sache ist dass damit zu fahren ein Traum meiner geliebten ex Freundin ist und ich einfach Angst hab dass der Golf herum stehen wird wenn er fertig ist. Verkaufen? Niemals! Naja wir werden es schon sehen. Das nächste was mich beunruhigt ist was ich so in der Welt und meinem Bekanntenkreis sehe. Wir Kämpen nicht mehr. Nein, keine schlägerei oder sonstiges sondern für eine Sache wie liebe und Freundschaft. Denkt nach wie oftT ihr schon was aufgegeben habt was für euch das wichtigste war! Ich sag nicht ihr sollt einemauf die nervenderen und irgendwas verlangen. Nein. Wir haben ja alle mal Fehler gemacht weswegen wir die oder den jenigen verloren haben. Was wäre wenn wir unsere Fehler beheben? Es muss nicht sein dass der jenige zurück kommt. Es muss nicht sein dass man dann eine einen besseren findet. Aber ist es nicht wichtig die Fehler einzusehen? Ist es nicht wichtig sie nie mehr wiederholen? Wisst ihr, ich hab so viel Mühe gegeben um meine Fehler zu beheben (was ich auch erfolgreich geschafft hab) dass ich komplett andere Lebenseinstellung hab. Ja ich hoffe und werde auch weiterhin an was unglaubliches und unwahrscheinliches wie dass sie zurück kommt glauben. Wird nie passieren und das weiß ich. Aber damit geht es mir zwar nicht besser dafür bin ich kreativ und gefühlt mit Gedanken die ich in die Texte umwandeln kann. Und vielleicht kämpfe ich nicht mehr um meine Liebe sondern gebe den anderen einen Rat bevor sie denen liebe verlieren? Denkt darüber nach. Euer Neil.
9.4.17 23:54
 
Letzte Einträge: Blind, Rede dir nichts ein., 1.5, Tote Mädchen lügen nicht., 19.05.17


Werbung


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Jay (11.4.17 00:00)
Hi mein Großer. Ich weiß du bist beschäftigt und gehst deswegen nie ans Handy. Deshalb schreibe ich dir einfach hier. Es ist egal wie beschissen es dir gerade geht. Und es ist egal ob du es selber regeln kannst oder nicht. Bitte komm einfach zurück in die Realität. Wollt nur sagen wir sind alle für dich da und stehen immer hinter dir. Und eines noch, hör auf zu trinken. Du veränderst dich sehr. Alles liebe Jay

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen

Gratis bloggen bei
myblog.de